Beim Wort „Dermatologie“ denken viele Menschen zunächst an Hautkrebsvorsorge. Das ist richtig, doch das gesamte Spektrum der Dermatologie ist weitaus größer. Es reicht von der Behandlung von Hauterkrankungen und Geschlechtskrankheiten bis hin zur Erkennung und Therapie von gut- und bösartigen Hauttumoren.

Hautkrebs rechtzeitig erkennen

Weit über 200.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr neu an Hautkrebs. Damit ist er eine der häufigsten Krebserkrankung hierzulande. Die gute Nachricht ist, dass eine Heilung in sehr vielen Fällen möglich ist – gerade, wenn der Krebs frühzeitig erkannt wird.

Die Früherkennung von bösartigen Haut- und Schleimhauttumoren erfolgt mittels Hautscreening. Unsere Experten untersuchen die gesamte Haut mit Hilfe eines sogenannten Dermatoskops, einer Art beleuchteten Lupe.

Darüber hinaus bieten wir unseren Patientinnen und Patienten auf Wunsch computergestützte Verfahren zur Krebsfrüherkennung an. Diese Selbstzahlerleistung (IGeL) übernehmen die Krankenkassen nicht.

Weitere Informationen zu Hautkrebs und zur Hautkrebsvorsorge finden Sie hier. 

Ein breites Spektrum: infektiöse und nichtinfektiöse Hautkrankheiten

Die Haut ist mit knapp zwei Quadratmetern das größte Organ im menschlichen Körper. Bei so einer Größe ist es nicht verwunderlich, dass auch das Spektrum von Hauterkrankungen und Hautveränderungen sehr groß ist.

Zu diesem Spektrum gehören zum einen nicht-infektiöse Krankheiten wie Ekzeme oder Psoriasis (Schuppenflechte). Die bekanntesten Infektionskrankheiten der Haut sind Gürtelrose (Herpes Infektion) Erysipel (Wundrose) oder übertragbare Geschlechtskrankheiten.

Darüber hinaus behandeln wir Talgdrüsenerkrankungen (z.B. Akne), Durchblutungsstörungen der Haut (z.B. Abklärung und Therapie chronischer Wunden) oder Haar- und Nagelerkrankungen. Ebenso sind wir für die Menschen da, die Hautprobleme bei Organtransplantationen haben, oder bei denen eine Chemotherapie durchgeführt wird.

Gesunde Kinderhaut (Pädiatrische Dermatologie)

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, das merkt man auch an der Kinderhaut. Sie ist wesentlich weicher, dünner und verletzlicher als die Haut von Mama und Papa. Deshalb braucht sie nicht nur eine besonders umsichtige Pflege, sondern auch ein speziell geschultes Auge, wenn es darum geht, Hautkrankheiten bei Kindern zu erkennen und zu behandeln

Im Hautärztlichen MVZ Hersbruck sind wir besonders spezialisiert auf die Diagnose und Therapie von Neurodermitis und atopischer Dermatitis, einer chronischen, juckenden Entzündung der oberen Hautschichten, die häufig auch als Ekzem bezeichnet wird.

Zudem beraten wir Eltern gerne zur Pflege der zarten Kinderhaut.

Besonders anspruchsvoll: Reife Haut

Rosig und voller Spannkraft: so zeigt sich das Hautbild junger Menschen. Doch mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Spannkraft und wirkt schlaffer. Auch die Barrierefunktion, der natürliche Schutz, lässt nach. Zudem treten gehäuft altersbedingte Veränderungen auf sowie Hauterkrankungen, die vorwiegend bei älteren Menschen entstehen.

Wir kennen die speziellen Anforderungen reifer Haut und betrachten sie mit einem besonderen dermatologischen Blickwinkel. Daher können sich auch ältere Patientinnen und Patienten auf unsere Expertise verlassen.

Kurze Wege für die bestmögliche Versorgung

Wann immer möglich, behandeln wir Sie ambulant. Doch auch, wenn Ihre Hautkrankheit stationär behandelt werden muss und ein Klinikaufenthalt nötig werden sollte, sind Sie bei uns in besten Händen. Wir arbeiten eng mit der PsoriSol Hautklinik in Hersbruck zusammen, so dass Sie im Fall der Fälle schnell und unkompliziert einen Termin in der Klinik zur weiteren Behandlung erhalten.

Wir sind für Sie und Ihre Lieben da

Am Hautärztlichen MVZ Hersbruck behandeln wir Menschen jeden Alters – vom Baby bis zum hochbetagten Senior. Ob sie gesetzlich oder privat versichert sind, spielt für uns keine Rolle. Wir sind gern für Sie da!

Um Wartzeiten zu vermeiden, bitten wir Sie, immer einen Termin mit uns zu vereinbaren. Im Notfall ober bei akuten Erkrankungen werden Sie so schnell wie möglich versorgt.

Dermatologie Behandlungsspektrum

  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • atopische Dermatitis (Neurodermitis) und andere Ekzeme
  • Muttermale und Tumoren der Haut – inklusive Hautkrebsvorsorge
  • Mykosen (Pilzerkrankungen der Haut und Nägel)
  • Dermatopediatrie (Kinderdermatologie)
  • Erkrankungen der Haare, Nägel sowie Talg- und Schweißdrüsen
  • Autoimmunerkrankungen der Haut (blasenbildende Hauterkrankungen, Lupus erythematodes, Sklerodermie, Morphea, Vitiligo u.a.)
  • Gefäßerkrankungen und Ulcus cruris (offenes Bein)
  • Physikalisch und chemisch bedingte Dermatosen (z.B. Verbrennungen, starker Sonnenbrand, Hautveränderungen nach Strahlentherapie)
  • Venerologie (Geschlechtskrankheiten)
  • Mastozytose / Urticaria pigmentosa
  • Erkrankungen der Schleimhäute (Lichen sclerosus, Eichen ruber mukosus, Candidose, Aphten)
  • Hauterkrankungen bei internistischen- und Stoffwechselkrankheiten (z.B. Diabetes, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Porphyrien, Sarkoidose, Amyloidose)
  • Schwangerschaftsdermatosen
  • Dermatopsychosomatik

Vereinbaren Sie jetzt ihren Online Termin

VIDEOSPRECHSTUNDE

Hier gelangen Sie zu unserer Online Sprechstunde.

WEITERE
BEHANDLUNGEN

Ästhetik

Ästhetik

Hautkrebsvorsorge

Hautkrebsvorsorge

Operative Dermatologie

Operative Dermatologie

Allergologie

Allergologie